Alte Schule

Alte Schule

Die alten Schulen von Welschen Ennest



Die Aufnahme rechts entstand aus Richtung „Kapellenplatz“, heute „Marienbrunnen“. Neben dem Kreuz stand früher das erste Schulgebäude von Welschen Ennest.


Nach dem Bau der heutigen Schule wurde das Lehrerhaus abgerissen, das alte Schulgebäude zunächst vermietet und im Jahre 2007 von der Gemeinde veräußert.




Bereits vor dem Jahre 1697 wird in Welschen Ennest eine Schule erwähnt. Bei dem Gebäude links handelt es sich um das im Jahre 1808 erbaute Schulgebäude.

Das aus Holz zusammmengesetzte Gebäude war 28 Fuß lang, 24 Fuß breit, 10 Fuß hoch, hatte 1 Stockwerk und war mit einem geschindelten Strohdach versehen.

Über dem Eingang des Fachwerkhauses stand geschrieben: „Kinder ohne Lejr und Zucht bringen keine gute Frucht“.


Im Jahre 1893 wurden 79 Kinder aller Jahrgänge gemeinsam in einer Klasse unterrichtet.


Im Jahre 1905 entstand ein neues Schulgebäude in unmittelbarer Nähe der alten

Schule an der „Rahrbacher Straße“. Das Gebäude hatte zuerst im 1. Stock 2 Schulzimmer und im Obergeschoss die Lehrerwohnung.

Später wurde diese im Haus neben der Schule eingerichtet.

Im Jahre 2016 entstand auf Initiative der „Dorf AG“ auf dem Grundstück „Alte Schule“ und „Lehrerhaus“ der neue „Dorfplatz“.

Bankverbindungen:


Sparkasse A-L-K

Kto.-Nr.: 23001084

BLZ: 462 516 30

IBAN: DE25462516300023001084

BIC: WELADED1ALK


Volksbank Bigge-Lenne eG

Kto.-Nr.: 410134300

BLZ: 460 628 17

IBAN: DE61460628170410134300

BIC: GENODEM1SMA


Kontakt:

Dorf AG

Steiler Weg 2


57399 Kirchhundem


 

Tel.: 0171 - 46 95 622


Email: info at dorf-ag.de




Impressum

Datenschutzerklärung



Dorf AG


1. Vorsitzender:

Reinhard Hesse


Stellv. Vorsitzender:

Michael Becker


Kassierer:

Eckhard Kramer


Schriftführer:

Stephan Baumhoff