Bahnhof

Bahnhof

Der Bahnhof von Welschen Ennest



Die heutige „Ruhr-Sieg-Strecke“ der Bahn wurde in den Jahren 1856-1861 mit Welschen Ennest am höchsten Punkt (410 m über NN) erbaut.


Zunächst war sie nur eingleisig und unser Bahnhof nannte sich lediglich „Haltestelle“. Die für die Unterhaltung nötigen Diensträume nebst Wohnung des Stationsvorstehers waren in einem einstöckigen Fachwerkgebäude vereinigt, lediglich ein Güterschuppen war angebaut.


Damit die Lokomotiven, besonders die Vorspannloks, nach der langen Bergfahrt ihre Wasservorräte ergänzen konnten, war hier auch eine Wasserstation erbaut worden.

Dieses Foto entstand um ca 1905; es ist das einzige Bild, auf dem der „alte Bahnhof“ (Haltestelle), die alte Kapelle, die Kirche und das 1. Schulgebäude zu sehen sind.

Das Empfangsgebäude des „neuen Bahnhofs“. In den Jahren nach 1913 erfolgten umfangreiche

Neu- und Ausbauten des bisherigen Bahnhofsanlage. Gleichzeitig entstand eine Unterführung und die Bahnsteigsüberdachung von 203 m Länge.

1965 - Ein Güterzug mit Schiebeloks im Bahnhof. Das Ende der Dampflokromantiknaht, die Masten für die elektrische Fahrleitung stehen schon.

Nach der Schließung des Bahnhofs stand das Gebäude lange Zeit leer. Im Jahre 2008 verkaufte die Bahn das Anwesen. Vom neuen Eigentümer Dr. G. Runge wurde es aufwändig saniert und nunmehr durch eine Arztpraxis und eine Apotheke als „Gesundheitsbahnhof“ genutzt.

Bankverbindungen:


Sparkasse A-L-K

Kto.-Nr.: 23001084

BLZ: 462 516 30

IBAN: DE25462516300023001084

BIC: WELADED1ALK


Volksbank Bigge-Lenne eG

Kto.-Nr.: 410134300

BLZ: 460 628 17

IBAN: DE61460628170410134300

BIC: GENODEM1SMA


Kontakt:

Dorf AG

Steiler Weg 2


57399 Kirchhundem


 

Tel.: 0171 - 46 95 622


Email: info at dorf-ag.de




Impressum

Datenschutzerklärung



Dorf AG


1. Vorsitzender:

Reinhard Hesse


Stellv. Vorsitzender:

Michael Becker


Kassierer:

Eckhard Kramer


Schriftführer:

Stephan Baumhoff